Bundesparteitag in Köln CDU Breisgau-Hochschwarzwald stark vertreten

Delegierte

Köln - Der Bundesparteitag der CDU Deutschlands in Köln stand im Zeichen der Wahlen zum Bundesvorstand und der Diskussion über die Thema Wirtschaft, Breitbandausbau und Sicherheit.
Die CDU Breisgau-Hochschwarzwald war mit Dr. Patrick Rapp MdL, Landrätin Dorothea Störr-Ritter, Petra Winkle, Micha Bächle, Klaus Natterer und Marvin Wolf als Delegierte auf dem Parteitag vertreten. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wurde mit knapp 97% wiedergewählt, ebenso Thomas Strobl als stellv. Bundesvorsitzender mit 75%. Während der erste Plenartag im Zeichen der Vorstandswahlen stand, waren die Antragsberatungen Kern des zweiten Plenartages. Zugestimmt wurde einem gemeinsamen Antrag zum Abbau der kalten Progression, ebenso einem Antrag zum Thema Sicherheit und Breitbandausbau.
Schnelles Internet: EU-Investitionsprogramm soll digitale Infrastruktur zu einem Schwerpunkt machen, Erlös der Versteigerung von Funkfrequenzen in Breitbandausbau investieren, Förderprogramme zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke, Netzneutralität.
Wirtschaft: ausgeglichener Haushalt, kalte Progression noch in dieser Legislaturperiode angehen, keine Steuererhöhungen, Chancen des Freihandels nutzen. Die beschlossenen Anträge und Positionen finden Sie hier http://www.koeln2014.cdu.de

Delegierte Wolf

Die Delegierten aus Breisgau-Hochschwarzwald mit Spitzenkandidat Guido Wolf MdL.
V.l. Klaus Natterer, Petra Winkle, Dr. Patrick Rapp MdL, Guido Wolf MdL, Marvin Wolf und Micha Bächle

Haushaltsrede 2014

Haushaltsrede von Bürgermeister Oliver Rein, Vorsitzender CDU

Kreistagsfraktion 16.12.2013: „Solider Haushalt, mit dem die Zukunfts-

aufgaben des ländlichen Raums gemeistert werden können“.

Haushaltsrede 2013

Haushaltsrede von Jürgen Ehret, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion, zum Haushalt des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald 2013

CDU-Landtagsfraktion Jahresbilanz Grün-Rot 2012

CDU-Landtagsfraktion_Jahresbilanz_Gruen-Rot_2012_1