PRESSEMITTEILUNG der CDU Breisgau-Hochschwarzwald

Hochschwarzwald – Vertreter der CDU Breisgau-Hochschwarzwald besuchten gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Thomas Dörflinger, dem Landtagsabgeordneten Dr. Klaus Schüle sowie dem Bürgermeisterstellvertreter aus Schluchsee, Rudolf Isele, den Bahnhof Seebrugg. Der Vorsitzende der IG 3Seenbahn, Jens Reichelt, stellte den Vertretern aus der Politik nicht nur die Geschichte der Dreiseenbahn vor sondern auch das Projekt des Vereins für einen Museumsbahnhof und einen regelmäßigen Museumsbetrieb zwischen Seebrugg und Titisee sowie Titisee und Löffingen. Großen Wert legt der Verein mit seinen 70 Mitgliedern auf die Authentizität, denn in Seebrugg soll die Bahnnostalgie aus den Jahren 1945 bis 1960 wiedererwachen. Jens Reichelt unterstrich dabei die Notwendigkeit der Sanierung der Gleisanlage in Seebrugg für den Museumsbetrieb aber auch für eine Ausweitung der Frequenz oder Sonderzüge auf der Dreiseenbahn.

gez. Micha Bächle, 1.11.2010